Wer ein Tier rettet, verändert nicht die Welt. Aber die ganze Welt verändert sich für dieses Tier.

Zum Beispiel für Gonzalo (nun Paulchen):

vorher                                                                 nachher

Unser 2. Sommerfest :-)

Wegen der tollen Resonanz im letzten Jahr wird es auch dieses Jahr wieder ein Sommerfest geben. Wir hoffen auf gutes Wetter und noch mehr Gäste und freuen uns schon riesig darauf, viele unserer Schützlinge und deren Familien begrüßen zu dürfen.

Bereits jetzt haben uns sehr viele Firmen ganz tolle Preise für die Tombola geschickt. Wir sind teilweise ganz sprachlos, wenn wieder ein Paket bei uns eintrifft.

Wer uns schon unterstützt hat, können Sie hier sehen.

Roque hat einen Platz auf einer Pflegestelle gefunden.

03.08.2015


Eine ganz liebe Familie hat sich entschlossen, Adria als Pflegehündin aufzunehmen, damit der liebe Roque die Möglichkeit bekommt, auf die ursprüngliche Pflegestelle zu reisen. 5 Wochen war er alt, als er ins Tierheim kam. Nun ist er 3 Jahre und er kennt nichts als das Tierheim. Das soll sich ändern und der kleine Rüde könnte schon bald nach Deutschland fahren. Helfen Sie ihm mit einer Ausreisepatenschaft, damit sein Traum vom richtigen Hundeleben nicht zerplatzt.

Die Firma HTG in Metelen hat eine große Menge Futter gespendet.

30.07.2015


In dieser Woche durften wir eine große Menge an Futter und einige Leinen bei der Firma HTG (Haus - Tier - Garten) in Metelen abholen. Wir haben  uns riesig darüber gefreut und werden die Spenden bei den nächsten Transporten zu den Tierheimen mitgeben. Herzlichen Dank an die Firma HTG und Herrn Hauschild.

Unser kleiner Miro ist über die Regenbogenbrücke gegangen. :'-(

† 10.07.2015
† 10.07.2015

Djuna und Fiete (Puffi) haben neue Fotos von ihren Pflegestellen geschickt.

28.07.2015

Djuna
Djuna
Fiete
Fiete

Gladiolo (jetzt Dio) fand sein Zuhause.

27.07.2015

Mira (Rita) und Wanda haben uns Fotos aus ihrem Zuhause geschickt.

26.07.2015

Mira (Rita)
Mira (Rita)
Wanda (rechts)
Wanda (rechts)

Rubia darf als Dauerpflegehund bleiben.

23.07.2015


Rubia hat sich so super auf ihrer Pflegestelle eingelebt und auch ihr Pflegefrauchen mag sich nicht mehr trennen. Deshalb haben wir beschlossen, dass Rubia nicht mehr umziehen muss. Jetzt sucht sie noch Paten.

Welcher Hund ist das denn???

20.07.2015


Wenn Sie genau hinschauen, können Sie erkennen, dass es gleich zwei Hunde sind, nämlich Kaja und Finn, die sich aus ihrer Pflegestelle gemeldet haben :-)

Auch die kleine Adria hat einen Platz auf einer Pflegestelle gefunden.

19.07.2015

 

Um ausreisen zu können, benötigt sie noch Ausreisepaten.


Update 30.07.2015

Adria hat eine Ausreisepatin gefunden und kann ihr Köfferchen nun packen.

Gretha fand ihr Zuhause über das Tierheim Lübbecke.

19.07.2015

 

Wir sind überglücklich, dass auch Gretha nun ihr Zuhause gefunden hat.

Und wir möchten uns ganz herzlich bedanken:

  • Bei Grethas Familie, die ihr ein schönes Zuhause und ganz viel Liebe schenkt.
  • Bei den Mitarbeitern des Tierheims Lübbecke, die Gretha aufgenommen und sich so liebevoll um sie gekümmert haben.
  • Bei den Paten, die Gretha unterstützt haben.
  • Bei all den vielen Menschen, die mit Gretha gehofft und immer wieder an sie gedacht haben.
  • Und nicht zuletzt bei all den Menschen, die uns für unsere schwere Entscheidung, Gretha ins Tierheim zu geben, nicht verurteilt haben.

Wenn Sie sehen möchten, wie es Gretha nun geht, schauen Sie hier:

http://www.tierheim-luebbecke.de/pet/gretha-2/

Hier können Sie uns helfen, ohne dass es Sie etwas kostet.

21.03.2015


Wenn Sie bei den untenstehenden Firmen über unseren Link auf die Seite gehen und dann etwas bestellen, bezahlen Sie nicht mehr als sonst. Aber wir bekommen eine Provision :-)

zooplus.de

Schauen Sie sich die großartige Arbeit unserer Tierschutzkollegen vor Ort an:

20.06.2014

 

Im Oktober 2012 erreichte das Team von ASS ein dringender Hilferuf: Es wurde ein Fall von Animal Hoarding entdeckt. Rund 100 Hunde lebten in einem Haus von ca. 70 qm, nur mit dem Notwendigsten versorgt. Obwohl eigentlich kein Platz für die Aufnahme vorhanden war, machte sich ASS sofort auf den Weg um die Hunde zu retten.

Die meisten der Hunde waren sehr, sehr ängstlich, kannten den Kontakt zu Menschen nicht. Dem Team von ASS gelang es, sie mit viel Liebe und Geduld auf ein Leben in einer Familie vorzubereiten und bis heute konnten fast alle Hunde in ein neues Zuhause umziehen, wo sie endlich ein artgerechtes und glückliches Leben führen dürfen.

Besonders hart hatte es wohl den armen Figo getroffen. Bei der Rettung war er schon sechs Jahre alt, hatte sein ganzes Leben in diesen furchtbaren Zuständen verbracht. Er wartet noch auf sein Zuhause, doch dank der unermüdlichen Arbeit von ASS ist auch er jetzt bereit, sich auf den Weg in ein neues Leben zu machen. Nähere Infos finden Sie hier.

 

Manchmal fehlen uns einfach die Worte, für das Leid der Tiere aber genauso auch für das Engagement der Tierschützer vor Ort.

 

Danke liebes Team von ASS!!!!!

Eine ganz besondere Spende

Dieses wunderbare und sehr stimmungsvolle Bild der Regenbogenbrücke hat Gerold Kalter für uns gemalt. Und als Spende der ganz besonderen Art hat er uns nun eintausend Kunstdrucke im Format A3 zur Verfügung gestellt. Diese können Sie gegen eine Spende von 7,50 Euro plus 2,50 Euro Versandkosten bei uns bestellen. Das eingenommene Geld kommt zu 100 Prozent unserem Verein zu Gute. Zusätzlich erhalten Sie noch die kleine Geschichte  zur Regenbogenbrücke auf Leinenstrukturpapier gedruckt.

Ein ganz besonderer Dank an Gerold Kalter!!!

 

 

 

 

Pflegestellen gesucht

 

Wir suchen liebevolle und kompetente Pflegestellen, die unsere Hunde auf dem Weg aus dem Ausland in ihr neues Zuhause ein Stück begleiten. Wenn Sie Interesse haben oder weitere Informationen suchen, schauen Sie bitte hier.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tierschutz kennt keine Grenzen. Deshalb haben wir es uns zur Aufgabe gemacht neben unserer Arbeit für den Tierschutz vor Ort besonders Hunden aus dem Ausland zu einem neuen und artgerechten Zuhause zu verhelfen. Hunden, die hier mit Freude von tierlieben Menschen als neue Familienmitglieder aufgenommen werden, während im Ausland ein Dasein an der Kette, in einem überfüllten Zwinger oder im schlimmsten Fall der Tod auf sie wartet. Schauen Sie selbst:

Kacper im Glück
Kacper im Glück

 

 

 

 

 

 

Klicken Sie auf das Bild

um sich Kacpers Geschichte

anzuschauen.