Rayco

Name:           Rayco

Herkunft:       Spanien, Teneriffa

Aufenthalt:    48477 Hörstel

Geschlecht:   männlich, kastriert

Rasse:           Tibet-Terrier-Mischling

Alter:              * ca. 2013

Größe:            40 cm

Gewicht:         10 kg

 

Die Pflegestelle schreibt über Rayco:

 

Rayco lebt seit einer Woche in unserer Pflegestelle und hat sich erstaunlich gut eingelebt.

 

Rayco ist ein fröhlicher, aufmerksamer und menschenbezogener Hund, der sich intelligent und sehr lernwillig zeigt.

 

Der liebe Kerl braucht aber eine klare Linie in der Erziehung, er will den Menschen gefallen, setzt Anweisungen schnell um, aber probiert auch seinen eigenen Kopf durchzusetzen. Bleibt man bestimmt und liebevoll, fügt er sich problemlos. Der Besuch einer Hundeschule mit ihm würde sicher viel Spaß bereiten.

 

 

Rayco ist ein freundlicher Hund und mit den Hunden in der Pflegestelle kommt er gut klar. Da er aber besonders im Moment noch sehr stürmisch sein kann, sollten weder kleine Kinder noch kleine und empfindliche Hunde in seinem neuen Zuhause sein.

 

Unser Pflegehund zeigt sich verspielt, neugierig und agil. Er geht schon gut an der Leine und ist im Garten abrufbar. Bisher zeigt er, zur Freude unserer Singvögel , noch keinen Jagdtrieb.

 

Auch ist er stubenrein und kann schon stundenweise alleine bleiben.

 

 

Sein Fell haart nicht, muss aber regelmäßig ausgebürstet werden und da er im Tierheim geschoren wurde, sollte man jetzt das Deckhaar wieder wachsen lassen. Das Bürsten genießt er und Fellpflege ist kein Problem.

 

 

Rayco zeigt sich hier als Hund, der die Nähe seiner Menschen sucht und dafür auch vom Garten ins Haus läuft, egal was  draußen gerade passiert.

 

Mit etwas Erziehung und der nötigen Konsequenz wird aus Rayco sicher ein toller Begleiter.

 

Er hat jetzt schon so erstaunlich viel gelernt. Den ganzen Tag auf dem Sofa liegen möchte er sicher nicht. Das kann er zwar mal, aber er braucht körperliche und geistige Beschäftigung.

 

Raycos Unterbiss stört ihn nicht und er kann alles fressen. Leider kaut er gerne auf großen Steinen, was er vermutlich früher aus Langeweile getan hat und das hat seine Zähne stumpf werden lassen. Wir tauschen die Steine jetzt immer gegen den Kong oder einen Ball.

 

Rayco ist geimpft und gechipt. Der Test auf Mittelmeerkrankheiten zeigte keine Auffälligkeiten.