Klaus (Melio)

Name:             Klaus (Melio)

Herkunft:         Spanien, Sevilla

Aufenthalt:      Gladbeck

Geschlecht:    männlich, kastriert

Rasse:            Galgo

Alter:               * 6/15

Größe:             72 cm

Gewicht:          27 kg

 

Mein Charakter:
Ruhig im Haus, sanft und anhänglich, sehr sozial mit anderen Hunden, eher „espanolig“ zurückhaltend, manchmal noch schreckhaft, SEHR bewegungsfreudig (derzeit gehen wir alle zwei Tage auf die Windhundwiese!). Ich liebe Plüschis & Hundespielzeug jeglicher Art - egal ob flauschig oder eher quietschig.

Meine Geschichte:
Ich bin gebürtiger Spanier, was für mich wie viele andere meiner Artgenossen nichts Gutes verheißen hat: Ihr kennt das Schicksal der Galgos dort, also hol ich hier nicht weiter aus.
Was genau passiert ist mit mir, darüber wird gerätselt. Aber ich hatte Glück und kam zu FBM, wo mich mein Pflegefrauchen Bine dann auch entdeckt hat, als sie vor Ort war!

Was ich kann:
Ich bin stubenrein, kann Treppensteigen (hinauf- und hinunter), Aufzugfahren und Autofahren (auch wenn ich nicht selbst den Lenker halte).
Ich bin sehr gut leinenführig (auch bei Wildsichtung), liebe es mit meinen Pflegeziehpapas Santo und Moses zu kuscheln und mit ihnen über die Windhund-Wiese zu sprinten, ohne dabei andere anzupöbeln. Ich kann stundenweise allein zu Hause bleiben, ohne Tamtam zu veranstalten (weder Krach noch Chaos). Wer mich adoptiert, braucht seine Hausarbeit nicht mehr alleine zu bewältigen, denn hier versuche ich, meinem Pflege-Frauchen unter die Arme zu greifen: ich sitze hinter ihr beim Bügeln, sortier gerne mal die Betten neu um, helf beim Staubwischen (der Staubmop macht mir großen Spaß) und beim Wäschezusammenlegen (Handtücher, Socken, Schlüpper sind meine Passion)
Ich schlafe die Nächte durch und nach der letzten Abendrunde genieße ich es, mir ein gemütliches Lieblingsplätzchen in einem der Körbchen im Schlafzimmer schon mal vorab zu reservieren. Eine kleine Kraulerunde vorm Aüglein zumachen und schwupps, entschwinde ich ins Land der Träume

Was ich nicht kann:
Seelenruhig an einem Feld mit Hasen oder Kaninchen vorbeigehen, aber welcher Windige kann das schon? Wobei sich mein Jagdinstinkt doch sehr in Grenzen hält, wenn ich an der Leine bin. Daher bin ich nicht ableinbar nach dem Motto: abklinken und los. Das muss meinen neuen Menschen unbedingt klar sein!
Oder mich mit zur Shopping-Tour nehmen, wäre auch nicht mein Ding. Da reagier ich ängstlich und Massen von Menschen versuche ich zu umgehen und zu vermeiden.

Wie sollte meine neue Familie sein:
Windhund-Erfahrung wäre schon gut. Idealerweise sollte bereits ein anderer Hund – bestenfalls ein Windhund - in meinem neuen Zuhause leben. Gerne mit Garten, der aber kein Muss ist, jedoch unbedingt die Möglichkeit, windhundgerecht eingezäunte Ausläufe aufzusuchen, damit ich regelmäßig mit meines Gleichen sorglos „die Beine langmachen“ kann. Das ist extrem wichtig für mich bzw. meine Rasse. Da ich ein junger, sportlicher Athlet bin, der gerne seine Kondition und seinen durchtrainierten Body behalten möchte, ist es wichtig, dass ich regelmäßig - alle zwei-drei Tage - auf einer sicher umzäunten Wiese sprinten kann!

Ich freu mich bereits, Euch kennenzulernen. Kommt mich gerne in Gladbeck bei meiner Pflegefamilie mal besuchen!

 

Selbstverständlich ist Klaus geimpft und gechipt. Der Test auf Mittelmeerkrankheiten zeigte keine Auffälligkeiten.