Alberto

Update Juni 2019

Alberto ist ein wenig traurig. Warum, möchte er selbst erzählen:

 

Hallo liebe Menschen, ich bin's, der Alberto. Ich hatte ja das große Glück auf eine Dauerpflegestelle zu ziehen. Das heißt ich darf nun für immer hier bleiben. Und ich habe gehört, dann bekommt man Paten. Das sind Menschen, die wollen, dass es einem gut geht. In meinem Fall würden die zum Beispiel mithelfen, die Tabletten zu bezahlen, die ich nehmen muss, damit mein kleines Herzchen noch lange gut funktioniert. Und Paten interessieren sich für einen. Ich habe mich schon darauf gefreut, etwas über mein neues Leben zu schreiben, Fotos und Videos zu schicken. Aber keiner möchte mein Pate sein und deshalb bin ich traurig.

Ich habe doch schon so viel zu erzählen und das muss jetzt einfach mal raus. Also schreibe ich es allen Menschen, vielleicht möchte dann ja doch einer mein Pate sein, wenn er liest, was für spannende Sachen ich erlebe.

Ich wohne nun in einem Haus und die ganze Hundewelt ist um mich rum und die ist riesengroß. Meine Mama lacht immer und sagt, dass sei nur der Garten. Aber ich schwöre der ist so groß...… Als mein kleiner Bruder Max, der nichts mehr sieht, letztens bei dem schönen Wetter in die falsche Richtung abgebogen ist, war er ungelogen.... ganz lange unterwegs, bis er wieder zurück ins Haus kam. 

Mein Lieblingsplatz im Haus ist das Sofa im Arbeitszimmer. Meistens habe ich das für mich allein, aber manchmal liegt auch meine Schwester, die Nica, mit mir zusammen da drauf.

Aber das Beste ist: ich habe hier eine ganz wichtige Aufgabe und es ist gut, dass ich jetzt hier bin, denn bisher hat das niemand gemacht. Jedenfalls nicht so gut wie ich. Die Nica buddelt schon mal ein bisschen nach Mäusen, wenn sie welche hört, aber nur ein bisschen. Und mein großer Bruder der Bilbo buddelt auch manchmal etwas, aber nur, um sich eine Kuhle zum Reinlegen zu machen. Doch ich bin der absolute Buddelmeister. Die Löcher müssen mindestens so tief sein, dass mein Kopf reinpasst. Am besten mein Oberkörper auch noch. Und wenn das Loch schön tief ist, dann stecke ich den Kopf rein und rufe den Mäusen zu, dass ich jetzt hier bin und sie sich besser in Acht nehmen sollen. Ist das nicht toll?

So, das musste ich einfach mal loswerden. Wenn ihr mehr von mir hören wollt, werdet doch einfach meine Paten. ich verspreche euch, dann erzähle ich noch weitere tolle Sachen aus meinem Leben.

Euer Alberto

Update Mai 2019

Der kleine Alberto hat leider altersbedingt einige "Baustellen". Sein Herz ist nicht mehr so gut und auch die Leber macht Probleme. Dazu hat er einen Circumanaltumor. Und wie zu erwarten sehen die Zähne furchtbar aus. Eine Operation kommt zum jetzigen Zeitpunkt allerdings nicht in Frage.

Wir haben uns nun entschlossen, Alberto auf eine Dauerpflegestelle zu geben und bereits letzten Samstag durfte er dort einziehen.

Nun sucht der kleine Kerl Paten, die ihm helfen, die anfallenden Arzt- und Medikamentenkosten sowie Zusatzkosten für eventuelles Spezialfutter zu bezahlen. Wollen Sie nicht Albertos Pate sein? Er würde sich sehr freuen und auch regelmäßig Fotos und Infos schicken. Und natürlich dürften Sie den süßen Fratz auch gerne besuchen.

 

Name:             Alberto

Herkunft:         Spanien, Teneriffa

Aufenthalt:      48496 Hopsten

Geschlecht:   männlich, kastriert

Rasse:            Mischling

Größe:             ca. 39 cm

Alter:                * ca. 2009

 

Der kleine Alberto ist ein ganz liebenswertes Kerlchen. Er ist gut verträglich mit anderen Hunden und er liebt Menschen. Alberto durfte auf Teneriffa sogar zu einem Besuch in einer Schule mitgehen, um den Kindern dort über Tierschutz zu berichten.

 

Weitere Infos gibt es, wenn Alberto sich auf seiner Pflegestelle ein wenig eingelebt hat.

 

Selbstverständlich ist Alberto geimpft und gechipt und der Test auf Mittelmeerkrankheiten zeigte keine Auffälligkeiten.