Kacpers Geschichte

 Kacper hatte einen Autounfall, bei dem sein Vorderbein schlimm verletzt wurde, doch sein Halter hatte keine Zeit mit ihm zum Tierarzt zu gehen. Als das Bein dann krumm und schief zusammengewachsen war, brachte er ihn ins Tierheim. Dort saß Kacper fast fünf Jahre mit diesem verkrüppelten Bein an der Kette, bis ihn die Hundehilfe Polen entdeckte. Eine liebe Tierfreundin erklärte sich bereit die Kosten für die dringend notwendige Operation zu übernehmen und so sollte das verkrüppelte Vorderbein in Polen amputiert werden.

Doch wieder hatte Kacper Pech, denn die Amputation erfolgte an einer sehr ungünstigen Stelle, der Stumpf konnte gar nicht heilen.

Diese Geschichte, dieses Foto, dieser Blick ließen mich nicht mehr los und so kam der erste Pflegehund aus Polen zu mir.

 Hier angekommen zeigte sich schnell, was für ein wunderbarer Hund Kacper ist. Er ist unglaublich menschenbezogen, will immer schmusen und seinen Leuten gefallen.

Der arme Kerl musste hier noch einmal operiert werden; das restliche Vorderbein wurde komplett amputiert.... Schon am nächsten Morgen rannte Kacper fröhlich durch die Gegend und ab da wollte er nur noch laufen. Zu Anfang schien es, als ob die Hinterbeine das Vorderbein überholten, aber das störte ihn gar nicht. Er lief und lief und lief.........

 Und dann geschah das Wunderbare: Eine ganz liebe Tierschützerin und ihr Freund sahen Kacper im Internet, besuchten ihn und verliebten sich direkt. Und so zog Kacper nach Amsterdam....

       

Kacper in Amsterdam

 

Hi erste Mom!
Wollte Dir nur kurz hallo sagen.  Letzte Sonntag haben meine Eltern mir zum Strand gebracht.  Ich bin zusammen mit Shadow und Muttley (eine Strassen Hund aus Griechenland der gehoert jetzt zu meine Eltern's Freunden) 3 Stunde langsame spazieren gegangen.  Ich LIEBE den Strand!  Es war auch total Sonnig.  Danach sind wir zu eine Strand Café gegangen, und wir drei durften auch rein und haben gemutlich neben den Kamine.
Danach sind wir mit den Auto zurueck nach Amsterdam und zusammen mit Shadow und meine Eltern sind wir auf den Sofa gesessen und Fernsehen gegueckt.
Es geht mir sehr gut, obwohl du mir immer noch fehlst ab und zu!

Hi Petra,
Ich kann mein Leben ohne Kacper absolut nicht mehr vorstellen.  Ich liebe dieser Hund so sehr! Er ist einfach fantastisch- er will immer lieb sein, er probiert immer brav zu sein, und er geniesst sein Leben wirklich zum 100%- er findet einfach alles Toll.  Ich bin so gluecklich das wir durften ihn adoptieren- vielen vielen dank!  Tobi ist auch total verliebt in ihn.  Wir sind ein ganz glucklich Familie.