Hannes (Nano)

Zu Beginn war Gassi gehen mit Hannes hoch spannend. Er hat gepinkelt (macht er pro Runde nur 1 - 3 mal). Dann ist er einige Meter gelaufen und dann hat er sich hingesetzt. Und das war das Ende. Er war nicht zu bewegen aufzustehen. Wenn ich dann hingegangen bin und ihm erst die eine und dann die andere Vorderpfote hochhob, ging es wieder für einige Meter. 3 - 4 Tage habe ich mich regelrecht veräppeln lassen. Vielleicht hat er Angst? Vielleicht kann er nicht mehr? Vielleicht tut ihm doch das Bein weh? Aber er ist ein Schlawiner. Jetzt läuft er meist allein oder lässt sich motivieren weiterzulaufen.
Auf dem Hof bei den Pferden ist er auch sehr lieb. Und lernt, dass er nicht jeden Schritt mit mir mitlaufen muss. Liegt gern auf der Tribüne, wo er alles sehen kann. Mein alter Feivel ist nicht so begeistert - dafür ist Hannes einfach zu energiegeladen. Und Oskar war 5 Tage zu Besuch. Der war nachher auch völlig k.o. und hat einen ganzen Nachmittag "unweckbar" geschlafen.
Samstag hat Hannes seinen Sommerschnitt bekommen - die Hitze hat ihm schon sehr zugesetzt. Er hat es ganz famos gemacht.
 
Ich denke, mit ihm steht mir noch einiges bevor und ich muss mir so meine Techniken überlegen. Und es macht einen Riesenspaß .... meistens.... :)